Am 27. April war Girls‘ Day und wir hatten Tagespraktikantin Judith zu Gast. Im Anschluss an den Tag bei The Good Will Out hat Judith einen kleinen Tagebucheintrag für unseren Blog verfasst.

 

Mein Girls‘ Day begann um 9:30 Uhr im Büro von The Good Will Out, denn was viele nicht wissen, TGWO besteht nicht nur aus dem Laden in der Händelstraße. Dies war auch für mich neu. Nach einer kurzen Begrüßung durch Carsten, dem Leiter für Logistik und Personal, ging es los im Marketing. Zusammen mit Basti habe ich ein Gewinnspiel auswerten dürfen. Insgesamt haben über 1.200 Personen teilgenommen – wow!

Gegen 11 Uhr durfte ich mir dann das Lager und den Versand anschauen. Neben der ganzen Logistik sitzt dort auch Dominika, die für den Kundenservice zuständig ist. Sie bearbeitet alle Anfragen, die per E-Mail, Telefon oder Facebook The Good Will Out erreichen. Damit sich die Mitarbeiter im Lager besser zurecht finden können, sind die Regale nach Superhelden benannt – voll cool! An der Packstraße wurde mir gezeigt, wie die Pakete in mehreren Schritten für den weltweiten Versand verpackt werden.

Um 12 Uhr hatte ich eine Verabredung mit dem Fototeam. Bella und Martina haben mir gezeigt, wie die Produktbilder auf der TGWO-Homepage entstehen. Im Anschluss durfte ich mir zwei Paar Schuhe für ein On -Feet Fotoshooting aussuchen. Zusammen mit Philipp bin ich durch Köln gezogen.

Das Ende meines Girls‘ Days durfte ich im The Good Will Out Store verbringen. Die Storemanager Fabio und TJ haben mir die Abläufe auf der Verkaufsfläche gezeigt und ich durfte richtig mitarbeiten.

Für mich hat es sich richtig gelohnt am Girls‘ Day The Good Will Out zu besuchen und ich würde es jedem weiterempfehlen !

Liebe Grüße
Judith